Rein-Raus-Spiel

Inmitten des Genusses meiner neugewonnen Freiheit aus Ausschlafen und selbstgewählten Sozialkontakten erreicht mich der Anruf meiner Lieblingspsychiatrie. Ich dürfe nun morgen schon wiederkommen. Sie hätten mich ohnehin nur ungern gehen lassen. Soso. Erwarten sie jetzt Dankbarkeit? Ja, sogar Begeisterung?

Haben sie sich Sorgen gemacht? Meine Reue zu Herzen genommen? Mich schmerzlich auf dem Flur vermisst? Wohl kaum. Scheint eher ein Bettenbelegungsproblem zu sein. Fehlen tue natürlich nicht ich, sondern mein Geld. Aber das nehme ich mal nicht persönlich.

Trotzdem, meine Euphorie hält sich in Grenzen. Hatte ich ambitionierte Pläne für ein langes Wochenende ohne begrenzte abendliche Ausgangszeiten. Pflichtschuldig schaffe ich es noch einen Tag herauszuhandeln. Freitagmorgen werde ich wieder im Irrenhaus antreten.

Der Wahnsinn geht weiter. Bleiben Sie eingeschaltet.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rein-Raus-Spiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s